Ergotherapie Studium
Studium im Fachbereich Ergotherapie

© StartupStockPhotos Pixabay.com

Was ist ein Ergotherapie Studium?

Der Studiengang Ergotherapie vermittelt wissenschaftlich fundierte Kenntnisse der modernen Ergotherapie, die international ausgerichtet sind. Sie orientieren sich an der gesellschaftlichen und alltäglichen Teilhabe aller Menschen. Es wird der therapeutisch-kommunikative Umgang mit den Menschen erlernt, um diese Fähigkeiten später im Arbeitsprozess fachgerecht nutzen und umsetzen zu können. Die Verknüpfung von theoretischem Wissen und therapeutischen Erfahrungen in der Praxis erhöhen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt enorm, sowohl national als auch international.

Abschlüsse und Dauer beim Ergotherapie Studium

Das Studium schließt mit dem Bachelor of Science (B. Sc.) ab und dauert in der Regel bei einem Vollzeitstudium 6 bis 8 Semester. Darauf aufbauend kann das Studium mit dem Abschluss Master of Science (M. Sc.) angeschlossen werden, bei einer Mindestdauer von 4 Semestern. 

Folgende Inhalte werden beim Ergotherapie Studium Bachelor of Sience gelehrt:
– Grundlagen der Ergotherapie
– Behandlungsverfahren in der Ergotherapie
– Der Therapieprozess als Ganzes
– Grundlagen der Medizin und Psychologie
– Reflexionsverfahren
– Ansätze in der Behandlung bei behinderten und verhaltensauffälligen Menschen
– Strukturen und Funktionen des menschlichen Körpers
– Anwendungsorientierte Forschung und Qualitätsmanagement

Während des Studiums können Schwerpunktfächer gewählt werden, je nach Interessen des Studierenden. Dies können zum Beispiel die Forschung, Aufgaben des Managements, die Psychomotorik und Instrumente der Personalentwicklung sein. 

Mit dem Ergotherapie Studium werden die Kompetenzen in den fachspezifischen Bereichen vertieft. Damit eröffnen sich neue Tätigkeitsfelder, zum Beispiel in der Forschung. Aktuelle Therapie- und Diagnostikmethoden, Fähigkeiten in der Gesundheitsförderung, Beratung und Prävention werden erworben. 

Der Masterstudiengang bietet eine Spezialisierung der bereits erworbenen Kenntnisse des Bachelor of Science. Schwerpunkte können zum Beispiel sein:

– Evaluation, Entwicklung und Methoden der Statistik und Forschung 
– Prozesse und Handlungsfelder der Ergotherapie 
– Projektstudien 

Fächerübergreifende Wahlpflichtmodule, wie zum Beispiel Interkulturalität oder Marketing, können dazu belegt werden. Der Abschluss Master of Science eröffnet die Möglichkeit zu promovieren. 

Für wen eignet sich das Ergotherapie Studium?

Das Ergotherapie Studium eignet sich für ausgebildete oder angehende Ergotherapeuten, die später auch leitende Tätigkeiten übernehmen möchten. Diese Tätigkeiten können in der Verwaltung oder im Gesundheitsmanagement angesiedelt sein und schließt Entwicklungen im Gesundheitswesen in verantwortlichen Positionen mit ein. 

Studienformen

Das Ergotherapie Studium wird als Voll- oder Teilzeitstudium, berufsbegleitend oder als duales Studium angeboten. Bei einem Teilzeitstudium verlängert sich die Studienzeit des Bachelor of Science entsprechend. Das Master Studium wird nur berufsbegleitend angeboten.

Das duale oder ausbildungsorientierte Ergotherapie Studium integriert Ausbildung und Studium in einem. Der erste Teil ist praktisch und praxisnah orientiert, der zweite Teil geht auf die wissenschaftlichen Bereiche und auf Pädagogik, Psychologie, auf medizinische Grundlagen (Strukturen und Funktionen des Körpers), auf Qualitätsmanagement und auf anwendungsorientierte Forschungsmethoden ein. Behandlungsverfahren in der Ergotherapie, Ansätze zur Behandlung für behinderte und verhaltensauffällige Menschen, Reflexionsverfahren, Projektarbeit und Psychomethodik gehören auch zu den Inhalten, die in den Veranstaltungen an der Fachhochschule gelehrt werden. 

Beim dualen oder ausbildungsorientierten Studium schließt man einen Ausbildungsvertrag mit einer Schule für Ergotherapie ab und studiert an einer kooperierenden Hochschule fast parallel. In der Ausbildung wird der praktische Teil absolviert, der damit abschließt, dass man die Zulassung als Ergotherapeut erhält. Nach weiteren 3 bis 4 Semestern wird das Studium mit dem Bachelor of Science abgeschlossen. Zuerst beginnt die Ausbildung für 1 bis 1,5 Jahre, dann läuft die Ausbildung mit dem Studium für 2 Jahre nebeneinander bis zum Examen als Ergotherapeut. Nach dem Bestehen des Examens werden weitere 3 bis 4 Semester in Vollzeit studiert und es schließt danach mit dem Bachelor of Science ab.

Wer schon eine abgeschlossene Ausbildung hat, belegt und absolviert das Ergotherapie Studium neben dem Beruf an einer Fernfachhochschule. Das bedeutet, dass das berufsbegleitende Studium neben der regulären Erwerbstätigkeit zum größten Teil von zu Hause aus durchgeführt wird. Die Materialien dafür werden als Skripte in Papierform oder als PDF online geliefert, oft stehen beide Varianten zur Verfügung. Der Student steht mit der Fernfachhochschule in enger Verbindung, sei es bei der Betreuung als solches, bei allen Fragen rund um das Studium, bei den Fragen zu den Studienunterlagen oder bei den Fachfragen. Klausuren werden an den zur Fernfachhochschule angegliederten Studienzentren, die an verschiedenen Orten in Deutschland verteilt sind, geschrieben. Der erworbene Abschluss ist identisch mit einem Abschluss an einer Fachhochschule, an der man in Voll- oder in Teilzeit vor Ort studiert. 

Das Teilzeitstudium kann bei einer abgeschlossenen Ausbildung als Therapeut in Blöcken an einer Hochschule durchgeführt werden. Die Lehrveranstaltungen finden im Präsenzunterricht an ca. 4 bis 5 Wochenenden pro Semester statt.

Ergotherapie Studium
4.9 (97.78%) 9 votes